Pestoblume

Die Pestoblume ist einfach immer ein Hingucker auf jedem Partybuffet. Egal ob zu Salat, Brotzeit oder als Beilage zum Grillen – die Pestoblume ist immer wieder ein Highlight. Die Verarbeitung scheint auf den ersten Blick zwar etwas aufwendig, ist es aber wirklich überhaupt nicht.  Auf meinem Instagramprofil woid.kitchen könnt ihr euch in meinen Highlights gerne eine Step – by – Step Anleitung dazu ansehen.

Pestoblume

Ihr könnt Sie mit jedem Pesto machen, egal ob Pesto Verde oder Pesto Rosso oder sogar beide im Wechsel (schmeckt auch wahnsinnig lecker, kann ich euch sagen!) Alternativ könnt Ihr zum Dinkelmehl natürlich auch Weizenmehl verwenden.

Da ich persönlich aber versuchen möchte, ein bisschen auf Weizenmehl zu verzichten, habe ich mich für Dinkelmehl Type 630 entschieden.

Pestoblume

Pestoblume
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamt
 
Autor:
Zutaten
  • 1 Würfel Hefe
  • 300g Wasser
  • 600g Dinkelmehl, Typ 630
  • 30g Olivenöl
  • 2 TL Salz
  • 1 Glas Pesto-Rosso
Anleitungen
  1. Wasser und Hefe in den Mixtopf geben und 3 Min / 37 Grad / Stufe 2 erwärmen. Dinkelmehl, Olivenöl und Salz zugeben und 3 Min / Teigstufe kneten. Den Teig ca. 1h gehen lassen. Teig in 4 Teile aufteilen. Jedes Teigstück rund ausrollen. Die Stücke sollten gleichgroß ausgerollt sein. Den ersten Kreis auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen. 2 EL Pesto darauf verteilen. Zweiten Teigkreis darauf legen. Wieder Pesto darauf verteilen. Wiederholen bis der letzte Teigboden aufgelegt wird. Ein Glas mittig auf den Kreis stellen. Vom Glas aus den Teig in 16 Stücke schneiden. Jeweils zwei Teigstücke gleichzeitig in die Hände nehmen und zueinander zwei mal eindrehen. Bei 200 Grad O/U Hitze 20-25 Minuten backen.

 

Hast Du das Rezept ausprobiert? Wie findest Du es? Lass es mich doch in den Kommentaren wissen.

Alles Liebe,

deine Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: