Apfelkuchen – zuckerfrei und ohne Weizenmehl

Werbung / Affiliatelink

Es ist Sonntag – und da muss es natürlich etwas Süßes zum Nachmittagskaffee geben. Am liebsten Apfelkuchen, denn der geht einfach immer, ist super lecker und kommt bei jedem gut an. Da er mit Zucker und Weizenmehl wirklich eine totale Kalorienbombe ist, habe ich mich mal an einer zuckerfreien Variante mit Dinkelmehl und Erythrit versucht.

Apfelkuchen zuckerfrei, ohne Weizenmehl

Die meisten meiner Kuchen backe ich immer in einer Mini Springform mit 18cm Durchmesser, denn so reicht er perfekt für 2 – 4 Personen. Wenn ihr den Kuchen für mehrere Personen machen wollt und in einer normalen Springform backen möchtet, sollte es möglich sein, die Zutaten einfach zu verdoppeln. Als Zuckerersatz verwende ich Xucker light (Erythrit) von Xucker, ihr könnt aber natürlich auch Xylit nutzen.

Apfelkuchen, zuckerfrei, ohne Weizenmehl

Apfelkuchen - zuckerfrei und ohne Weizenmehl
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamt
 
Autor:
Portionen: 4
Zutaten
  • 70g Butter
  • 100g Erythrit
  • 2 Eier, Größe M
  • 120g Dinkelmehl
  • 1 TL Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Salz
  • ¼ TL Zimt
  • Mark einer Vanilleschote
  • 3 EL Milch
  • 1 großer Apfel oder 2 kleine Äpfel, geschält und in Stücke geschnitten
Anleitungen
  1. Butter, Erythrit und Eier in den Mixtopf geben und 20 Sek / Stufe 4 vermischen. Restliche Zutaten außer Äpfel zugeben und 30 Sek / Stufe 4 zu einem Teig rühren. Den Teig in eine 18er Springform geben und die Apfelstücke darauf verteilen. Bei 180 Grad O/U Hitze ca 40 Minuten backen. Für eine 26er Springform könnt ihr die Zutaten verdoppeln.

Hast Du das Rezept ausprobiert? Wie findest Du es? Lass es mich doch in den Kommentaren wissen.

Alles Liebe,

deine Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: