Fingerfood Wrap Rolls

Na, wie wärs mit ein bisschen Fingerfood? Ich persönlich liebe ja Fingerfood – Ideen! Meiner Meinung nach sind sie einfach perfekt für alle möglichen Feierlichkeiten & Buffets. Jeder kann sich im Vorbeigehen schnell einen kleinen Snack nehmen und das beste: Man braucht kein Geschirr!

Fingerfood Wraps

Wenn ihr auch total auf Fingerfood steht, habe ich die perfekte Idee für euch. Wraps in der Fingerfood – Variante! Ihr könnt Sie nach Belieben füllen, je nachdem was Euch am besten schmeckt. Ich habe euch zwei Varianten notiert. Einmal eine klassische Variante mit Schinken, Käse, Ei und einmal eine Variante mit Räucherlachs und Meerrettich.

 

Schinken - Käse - Gemüse - Wrap / Räucherlachs - Meerrettich - Wrap
 
Vorbereitung
Zubereitung
Gesamt
 
Autor:
Zutaten
  • 1. 1 Päckchen Wraps (nach Belieben Weizen-, Vollkorn- oder Proteinwraps)
  • Frischkäse
  • Schinken
  • Käse
  • Ei, gekocht, in Scheiben geschnitten
  • Tomaten, in Scheiben geschnitten
  • Gurke, in Scheiben geschnitten
  • Spieße / Zahnstocher
  • 2. 1 Päckchen Wraps (nach Belieben Weizen-, Vollkorn- oder Proteinwraps)
  • Frischkäse
  • Räucherlachs
  • Sahne-Meerrettich
  • Spieße / Zahnstocher
Anleitungen
  1. Die Wraps mit 2 EL Frischkäse bestreichen und mit Schinken, Käse, Ei-, Tomaten- und Gurkenscheiben belegen, zusammenrollen und mit Spieße / Zahnstocher fixieren. Hierbei steckt ihr einfach soviele Spieße in den Wrap, wie ihr Stücke schneiden wollt. Den Wrap nun in Stücke schneiden.
  2. Die Wraps mit 2 EL Frischkäse bestreichen, etwas Sahne-Meerrettich darüber geben und mit Räucherlachs belegen, zusammenrollen und mit Spieße / Zahnstocher fixieren. Hierbei steckt ihr einfach soviele Spieße in den Wrap, wie ihr Stücke schneiden wollt. Den Wrap nun in Stücke schneiden.

 

 

 

Hast Du das Rezept ausprobiert? Wie findest Du es? Lass es mich doch in den Kommentaren wissen.

Alles Liebe,

deine Natalie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rate this recipe: